Günter Haack

Günter Haack erlernte in Rothenburg ob der Tauber und in Zürich in der berühmten Agnes-Amberg-Kochschule die Grundlagen der guten Küche.
Darauf folgten renommierte Häuser wie „Nassauer Hof“ in Wiesbaden und „Traube Tonbach“ in Baiersbronn.



Er legte vor der Industrie- und Handelskammer erfolgreich die Prüfung zum Küchenmeister und diätisch geschulten Koch ab.



Bei vielen namhaften Berufswettbewerben (Eisvogelokal, gläsernes Halstuch, Kikkoman-Cup) war er immer unter den Erstplatzierten. In Kochkunstwettbewerben erhielt er Goldmedaillen für seine Leistungen und Kreativität.